218_2_1_1_1_de.JPG „Die einzige Möglichkeit, Menschen zu motivieren, ist die Kommunikation.“ Lee Iacoccer  

1. Gesundheitssamstag

1. Gesundheitssamstag am 25. Jänner von 10:00 bis 11:30 Uhr

Dort, wo die Klosterneuburger hin gehen, um Produkte des täglichen Lebens zu kaufen, beim Interspar/Café Seifert Albrechtstraße, wollte Thomas J. Nagy die Menschen erreichen. Für den 1. Gesundheitssamstag am 25. Jänner hatte er ein abwechslungsreiches Programm mit spannenden Klosterneuburger Gästen vorbereitet:

Mit Prof. Hademar Bankhofer sprach er über Zucker, Honig und Mehl. Gesundheitsstadtrat DDr. Holger Herbrüggen erzählte über die Verringerung der politischen Bedeutung von Gesundheit und Vizebürgermeister Reg. Rat Richard Raz  freute sich, dass diese Initiative das Budget der Stadtgemeinde mit keinem Cent belastet.

 
>Audiolink Prof. Bankhofer   >Audiolink DDr. Herbrüggen         >Audiolink RegRat. Raz

Die neue Interspar-Marktleiterin Mag. Karin Pfeffer lüftete das Geheimnis ihres Studiums und ihrer sportlichen Vergangenheit und der erfolgreiche mehrfache Songcontest-Teilnehmer Gary Lux präsentierte erstmals seinen neuen Hit: „Du bist, was du isst“. Mit Baumeister Alksander Kordyka sprach Thomas J. Nagy über sein Kürbisbier "Core" und überreichte jedem Gast eine Flasche, es konnte zwischen "dunkel" und "hell" gewählt werden.


>Audiolink Mag. Pfeffer       >Audiolink Gary Lux                        >Audiolink KomR. Ing. Kordyka

Thomas J. Nagy freute sich, dass Bezirksärztevertreter Dr. Kurt Neuwirth-Riedl erkannt hat, wie wichtig es ist, mit den KlosterneuburgerInnen im öffentlichen Raum über die Gesundheit zu reden, Fragen zu beantworten und so vielleicht einen kleinen Beitrag zur Verhaltensänderung zu leisten.

Apropos Augustinverkäufer: Mathew Okuani stammt aus Nigeria. Er ist ein sehr freundlicher und hilfsbereiter junger Mann, der auch die Initiative unterstützt. Und Thomas J. Nagy stellt sich gerne als „Augustinverkäufer“ zum Interspar, um Anregungen über die Gesundheit zu verbreiten.

 
>Audiolink Dr. Neuwirth-Riedl             >Audiolink Mathew Okuani

Darüber hinaus wurdenauch noch die Ergebnisse des ersten Gesundheits-Checks von den Stadt- und Gemeinderäten veröffentlicht. Für einen spannenden Vormittag war also gesorgt.

Diese Initiative hat keinen einzigen Cent Budget. Der 1. Gesundheitssamstag war nur durch die freundliche Unterstützung durch Interspar, Café Seifert, die Werbeagentur FRIEDL+partner, Druck 3400, die unentgeltliche Teilnahme aller Gäste, das Engagement zahlreicher freiwilliger HelferInnen sowie die Berichterstattung der Medien möglich. Vielen herzlichen Dank!

NATURAmente- Institut für Autogenese

3400 Klosterneuburg, Agnesstraße 37
M: +43 664 / 840 53 41
E: office(at)naturamente.at
I: www.naturamente.at


 

done by onlinegroup.at